Franziska: Muse, Modell Mäzenin

Augsburger Allgemeine 28.12.2010

Die märchenhafte Frau

Von Alois Knoller

Franziska

Mehr als fünfzig Jahre diente Ehefrau Franziska als Muse und Modell für den surrealistischen Augsburger Maler Wolfgang Lettl. In der Industrie- und Handelskammer versammelt eine Ausstellung die Bilder, inspiriert von Franziskas Weiblichkeit.

Franziska war seine große Liebe. Noch 1945 hatte der Kriegsheimkehrer Wolfgang Lettl seine Muse kennengelernt. Als Nachrichtensoldat in Paris hatte er erste Berührung mit der surrealen Kunst. Die vier Jahre jüngere Franziska sollte diesen künstlerischen Weg als Modell zeitlebens begleiten. An sie, die mit 86 Jahren am 22. September starb, erinnert eine Lettl-Ausstellung in der Industrie- und Handelskammer.

Das früheste Bild mit Franziska („Der Kuss“) ist noch ganz französischen Vorbildern verpflichtet. Sie schwebt diagonal von oben ein, trifft küssend einen Matrosen über einer stilisierten städtischen Straße, auf der sich sinnfällig sexy der Torso einer jungen Dame und das Haupt eines jungen Mannes im Blick begegnen.

Auch das „Liebesspiel“ (1958) ist noch sehr am Maschinell-Mechanischen interessiert; Lebewesen von Fleisch und Blut sind das nicht. Das fragmentierte Paar verschränkt sich jedoch recht innig.

In den Sechzigern verdichtet sich Wolfgang Lettls Interesse am weiblichen Akt. Geschlechterrollen werden befragt zwischen der Anmut der Flamingos und der Rohheit des zotteligen Esels. Tiefenpsychologisch subtil handelt der Maler die Liebe in seinem aufsehenerregenden Bild „Die Beerdigung“ (1962) zwischen sexueller Begierde, romanhafter Verklärung und ehelicher Vertraulichkeit hinterm schwarzen Vorhang ab.

1965 sollte „Das Nashorn“ folgen: ein weiblicher Akt mit Ehepaar im Leierkasten, mit leerer päpstlicher Sänfte und Dante’schen Seelenengeln, mit der schmutzigen Öde von Vorstädten, Klavier und dem ziemlich winzigen Dickhäuter, der doch sonst stolz die Männlichkeit repräsentiert.

In die Reihe gehört nicht zuletzt „Der Mädchenanzünder“ (1967), eine zweigeteilte Komposition mit buchstäblich entflammten Frauenakt auf dem schwebenden Sofa und darunter einer zauberhaften Blumenwiese, in der ein maskierter Mann vom Ordnungshüter verfolgt wird (zu sehen im Lettl-Atrium).

Die Blumenwiese wird Lettl noch öfter in Zusammenhang mit Akten malen. 1975 breitet sie sich unter einem Luftschiff mit dem Medaillon seiner geliebten Franziska aus - ein Inbegriff des prallen Lebens in all seiner Schönheit, dem allerdings etwas Illusionär-Traumhaftes anhängt, denn der Kahn spiegelt sich in einer Wasserfläche. Durch den Märchenwald stolziert auch mal ein Hahn am Kanapee mit der wartenden Dame vorbei. 1976 vertrieb Lettl die Romantik und setzte seine nackte Franziska auf eine Kiste voller Fische, kokett die Beine übereinandergeschlagen und eine Zigarette in der Hand. Eine Menge roter Windmühlenflügel erzeugen revolutionäre Bewegung in dem Bild.

Auf einmal steht eine Kentaurin in dem Wald, ein Mischwesen aus Frau und Pferd, die ihr Haupt unter einem violetten üppigen Blumenhut verbirgt. Lettl wertet die bekannten Eigenschaften des Kentauren um: Jetzt ist die Frau das starke Wesen, dem allerdings die Natur zum Klotz am Bein wird.

Luftig wie ein Brief tritt Franziska dem Betrachter schließlich im Bild „Letzter Tanz“ (1997) entgegen. Die Liebe überlebt als Erinnerung nahezu entkörperlicht in lauen Mondnächten.





   - Sonderausstellung „Sein Name ist Zeiger“  (11.2021)

   - LETTL-Museum - Kleine Kunstnacht 2021  (07.2021)

   - Sonderausstellung „Le Donne – Akte“  (11.2020)

   - Sonderausstellung „Kann Regen schön sein?“  (05.2020)

   - Corona-bedingte Schließung des LETTL-Museums  (03.2020)

   - Impressionen aus dem LETTL-Museum  (01.2020)

   - Neues Lettl Museum - Geplante Eröffnung am 18. Dezember 2019   (04.2019)

   - Retrospektive zum 100 Geburtstag von Wolfgang Lettl   (12.2018)

   - "Kontakt" - Titelbild - "Flugblätter"   (11.2018)

   - "Incontro al vertice" Il saluto di Florian Lettl   (04.08.2018)

   - "Incontro al vertice" alla Rotonda di viale Miramare   (07.2018)

   - Publikationen Mai/Juni 2018  (05./06.2018)

   - Ausstellung: Der Vielseiter  (01.02.-15.07.2018)

   - The man who puts women on fire  (01.2018)

   - Jesus auf der Schaubühne - Tage Alter Musik in Herne 2017  (11.2017)

   - Methods of Philosophy  (10.2017)

   - Doodle - versioni speciali del logo - di Stato Quotidiano.it  (08/09.2017)

   - Ausstellung: Manfredonia, la mia amata  (08.2017)

   - Ausstellung im Karl Rahner Haus in Freiburg  (09.2016)

   - Die "Sammlung Lettl" bleibt zusammen  (02.2016)

   - Ausstellung "verknüpft"  (10.-12.2015)

   - Einladung und Aufbau der Herbstausstellung "verknüpft"  (08.-09.2015)

   - Lettl trifft Benedikt- Impressionen vom 16.06.2015  (06.2015)

   - Lettl trifft Benedikt  (06.2015)

   - Neosurrealismus trifft Surrealismus  (03.2015)

   - Digitale Partnerschaft zwischen dem LETTL-Verein und GOOGLE  (10.2014)

   - Lettl zieht nach 20 Jahren aus dem Atrium der IHK aus  (01.2014)

   - Wolfgang Lettl: "Wie der Glaube seine Kunst beeinflusst hat."  (12.2013)

   - Auf den Trichter gekommen  (11.2013)

   - Einladung 20 Jahre Lettl-Museum  (10.2013)

   - 20 Jahre Lettl-Atrium in der IHK  (06.2013)

   - Sehschule - Surreale Welten - Passau  (05.2013)

   - Lettl-Herbarium  (03.2013)

   - Neuerwerbung  (05.2012)

   - Surrealismus im Wohnzimmer  (03.2012-04.2012)

   - Ausstellung "Lettl in Landshut"  (11.2011)

   - Surreale Kunst und Musik im Dialog  (04.2011-10.2011)

   - Franziska: Muse, Modell, Mäzenin - Gedenkausstellung   (12.2010-02.2011)

   - "Präsentation der Doktorarbeit von Marco Russo"  (07.2010)

   - "Der Kandidat auf dem Moritzplatz"  (01.2010.-04.2010)

   - "Ausstellungen 2010"  (12.09.-02.2010)

   - "Lettl - Reproduktionen in Museumsqualität"  (05.2009)

   - "Grabmal von Wolfgang Lettl"  (03.2009)

   - "Skulptur für das Grab von Wolfgang Lettl"  (05.2008)

   - "Das Finale ist gemalt"  (03.2008)

   - "Zum Tode von Wolfgang Lettl - erste Würdigungen"  (02.2008)

   - "Opus 88 - Finale - allegro ma non troppo".  (12.2007 - 01.2008)

   - Zum Jahreswechsel  (2007/2008)

   - Opus 88  (09.-11.2007)

   - Rom 1955  (09.-10.2007)

   - Die Stufen der Nähe  (07.-08.2007)

   - Musikalische Interpretation zum Bild "Lebenslauf"  (06.2007)

   - Die Vision: Skizze-Farbentwurf-Ausführung  (05.2007)

   - Musikalische Interpretation zum Bild "Stürzender Engel"  (04.2007)

   - "Mensch sein - ein Versuch"  (12.2006 - 03.2007)

   - Zum Jahreswechsel  (2006/2007)

   - Wolfgang Lettl beim Dichten  (11.2006)

   - Die Kunst des Weglassens  (09.2006)

   - Das neueste Bild von Wolfgang Lettl  (07.2006)

   - Ältestes surreales Bild von Wolfgang Lettl  (06.2006)

   - Surrealismus im ARTrium in Bad Birnbach  (03.2006 - 05.2006)

   - "Deinen Schatten vergesse ich, dich aber nicht."  (11.2005 - 02.2006)

   - Zum Jahreswechsel  (2005/2006)

   - Britannia rules the waves  (09.2005)

   - Interview von Schülern mit Wolfgang Lettl   (08.2005)

   - Bewahrt Eure Stadt ...  Kriegsende und Neuanfang in Augsburg  (05.2005)

   - Erweiterung des Archivs um eine Gallerie  (04.2005)

   - "Pintepios" oder "Das letzte Geheimnis Griechenlands"  (03.2005)

   - "Lettl - 85 Jahre"  (12.2004 - 02.2005)

   - Zum Jahreswechsel  (2004/2005)

   - Ein Rätsel und seine Folgen  (11.2004)

   - Un foggiano ha dato il suo contributo per fare cadere il muro di Berlino  (10.2004)

   - Audiodateien   (09.2004)

   - Die drei Türen - Ein Kindheitstraum mit Folgen   (08.2004)

   - Gipfeltreffen in Lindau   (07.2004)

   - Ausstellung:Zeichnungen aus den Jahren 2003/04   (05.2004 - 06.2004)

   - Augsburger Kulturtöpfe  (04.2004)

   - Tagebuch eines surrealistischen Bildes  (03.2004)

   - Frühlingsgefühle  (02.2004)

   - 10 Jahre Lettl-Atrium  (11.2003 - 02.2004)

   - Zum Jahreswechsel  (2003/2004)

   - Skulptur "Gipfeltreffen"  (04.- 10.2003)

   - Bleistiftskizzen - II  (09.2003)

   - Urlaub im Meer  (08.2003)

   - Museum in Augsburg nach dem Umbau  (07.2003)

   - Kurzfilm "Das Mädchen"  (06.2003)

   - Zwei Lettl-Figuren für das Fuggerschloss in Kirchheim  (05.2003)

   - Die Macht, das Schöne und der Wurm  (04. 2003)

   - Siebdruck "Der Kandidat"  (03.2003)

   - Foto zum Karneval  (02.2003)

   - Barca di Venetia per Padova  (02.2003)

   - Theater IrrReal - Spiegel-Bilder  (01.2003)

   - Zum Jahreswechsel  (2002/2003)

   - Durch Zufall entdeckt!  (12.2002)

   - Verleihung der Justizmedaille an Wolfgang Lettl  (11.2002)

   - Die Hochstaplerserie  (10.2002)

   - Kann ein Maler heute unpolitisch sein?   (09.2002)

   - Nachtrag zum Vortrag:"Filioque"   (08.2002)

   - "Filioque"  (07.2002)

   - Lettl in Lindau III  (06.2002)

   - Lettl in Lindau II  (05.2002)

   - Bleistiftskizzen - I  (04.2002)

   - Lettl in Lindau I  (03.2002)

   - Museum surreale - Diplomarbeit von Diana Schubärth  (02.2002)

   - "Lettl im Gericht"  (12.2001 - 01.2002)

   - "Der Augsburger Stöpsel"  (07. - 11.2001)

   - "Die wahnsinnige Zitrone"  (06.2001)

   - "Frühlingserwachen"  (05.2001)

   - Die "Graue Serie"  (04.2001)

   - Skulpturen  (03.2001)

   - Gesucht! - Gefunden?  (02.2001)

   - Bilder zum Jahrtausendwechsel  (12.2000-1.2001)

   - Puzzle "Le matin"  (11.2000)

   - Bilder, die Musik erzeugen  (10.2000)

   - Neue Aquatinta-Radierungen  (09.2000)

   - Das aktuelle Bild  (07.2000)